Rezept

Edle Williamsplätzchen

Dieses Rezept findet im Hause Fritz großen Anklang, da die Plätzchen nicht nur gut aussehen sondern auch schmecken. Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken und später beim Naschen.

Zutaten

Plätzchenteig – Mürbeteig
Edle Williamsplätzchen
Edle Williamsplätzchen
  • 175 g          Weizenmehl
  • 1 Msp.       Backpulver
  • 40 g           Zucker
  • 1 Tüte        Vanillezucker
  • 1 Prise       Salz
  • 2 EL          Milch 3,5 %
  • 100 g         Butter
Plätzchenbelag
  • 2 EL           Aprikosenkonfitüre
  • 200 g         Konfitüre Vollmilch
  • 65 g            Butter
  • 2 EL           Puderzucker
  • 2 EL           Birnengeist (Williams-Christ ca. 40% Alk.)
Füllung
  • 4 EL          Puderzucker
  • 2-3 EL      Birnengeist (Williams-Christ ca. 40% Alk.)
Sonstiges
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Frischhaltefolie
  • Ausstechform (ca. 4 cm Durchmesser)
  • Backpapier
  • Spritzbeutel mit Sprtztülle (Spritzöffnung ca. 6-7 mm ist passend)

 

Zubereitung

Aus den Teigzutaten einen Knetteig herstellen. Dazu Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, Milch und Butter in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Rührgerätes (Mixer) zunächst auf kleiner Stufe, dann auf der höchsten Stufe, alles durchkneten lassen.

Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig nochmals geschmeidig kneten und dann in Frischhaltefolie gewickelt 2 Stunden lang kühlen.

Nach Ende der Kühlzeit den Backofen auf Ober-/Unterhitze 180 Grad bzw. 160 Grad Umluft vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (Dicke ca. 3-5 mm) und mit einem runden Plätzchenausstecher (4 cm Durchmesser) ausstechen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Die Plätzchen nun ca. 10 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Nach dem Backen die Plätzchen auf einem Kuchenrost vollständig auskühlen lassen.

Die Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen und damit die Plätzchen bestreichen.

Die Schokoladenkuvertüre im Wasserbad oder schrittweise in der Mikrowelle schmelzen. Danach kurz herunterkühlen lassen. Sie sollte lauwarm sein.

Kuvertüre mit der Butter in eine Rührschüssel geben und ca. 2 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen. Danach Puderzucker und den Birnengeist schrittweise hinzufügen. Das Ganze dann nochmals 5 Minuten kräftig aufschlagen.

Die Masse in einen Spritzbeutel geben. Ideal ist es, wenn die Masse in 3 Teile portioniert ist, dadurch schmilzt die Masse nicht zu sehr in der Hand.

Ringe auf die Plätzchen spritzen und anschließend für ca. 15 Minuten kalt stellen. So lässt sich die Füllung besser in die Mitte geben.

Füllung: Puderzucker mit Birnengeist vermengen, glattrühren und in die Mitte der Plätzchen füllen. Die Masse sollte nicht zu flüssig aber auch nicht zu zäh sein.

Die Williamsplätzchen nun trocknen lassen, später kühl und trocken aufbewahren.