Lucia Vaughan

luciaHallo Lucia, danke, dass du mich hier besuchst. Würdest du dich kurz vorstellen? Wer bist du? Was machst du?

Ich wurde in den 70iger Jahren geboren, bin verheiratet und lebe im Norden von Deutschland. Wenn ich nicht gerade meine zwei Kinder von A nach B kutschiere, die Buchführung meines Mannes erledige, den Haushalt schmeiße oder Geschichten schreibe, arbeite ich für ein deutsches Unternehmen auf Teilzeitbasis.

Du wohnst in der Stadt, die behauptet, »das Tor zur Welt« zu sein. Wenn du aus dem Küchenfenster schaust, was siehst du?

Unseren Garten mit einer Schaukel, einem Trampolin und einem Holzpferd. Umgeben von Bäumen und dichten Sträuchern.

Könntest du uns deinen Arbeitsplatz beschreiben?

Meinen Teilzeitjob? Ich bin viel auf Reisen und halte so den Kontakt zu Kunden.

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Nach meinen Schwangerschaften suchte ich einen Ausgleich und fing an, Geschichten zu erfinden und aufzuschreiben. Mittlerweile kann ich nicht mehr ohne das Schreiben.

Wann ist bei dir die Idee entstanden, deine Geschichte zu veröffentlichen?

Nachdem ich feststellte, dass auch andere den Mut haben, ihre Gedanken zu veröffentlichen. Meine größte Angst war und ist noch immer, dass den Lesern nicht gefällt, was ich schreibe.

Erzähl uns ein wenig über dein aktuelles Buchprojekt. Worauf darf sich der Leser freuen?

Eine spannende Liebesgeschichte mit Tiefgang. Ich habe meine Fantasie dabei schweifen lassen, eine Geschichte erfunden, die nicht alltäglich ist, wodurch sie sich von anderen abhebt – hoffentlich.

Was für ein Gefühl war es, als du zum ersten Mal auf »Veröffentlichen« gedrückt hast?

Herzrasen, Schnappatmung und Vorfreude gleichermaßen. Diese Gefühle haben sich übrigens bis heute nicht geändert.

Wie viel Realität steckt in deinen Büchern? Verarbeitest du gute und schlechte Erlebnisse darin oder alles Fiktion?

Ein Teil ist Fiktion, ein Teil Realität und der Rest ein Stück von mir selbst. Wer meine Bücher kennt, weiß, wie ich ticke.

Wie gehst du mit negativer Kritik, schlechten Rezensionen um?

Sie tun weh, sehr sogar! Anfangs habe ich sie an mich herangelassen und das war schlimm. Mittlerweile versuche ich, eine gewisse Distanz aufzubauen, was leider nur bedingt gelingt. Wobei ich dennoch bemüht bin, Kritik zu filtern und auch anzunehmen, sofern sie konstruktiv ist.

Wie wichtig erachtest du soziale Netzwerke, wie gehst du damit um?

Ich bin diesbezüglich aktiv und aufgeschlossen. Leider werden diese Medien immer wieder für Negativzwecke missbraucht, was mich vorsichtiger hat werden lassen.

Messen und Conventions – als Dank für Lesertreue oder eher nur Stress? Was bringt es dir persönlich, Kontakt mit deinen Lesern zu haben?

Ich liebe den Kontakt zu Lesern ich glaube, das merkt man auch in meinen Posts und Beiträgen. Je mehr, desto besser.

Hast du eine Idee, warum manche Leser ihre Autoren auf ein Podest stellen?

Weil sie zu ihnen aufschauen und ihnen die Bücher gefallen?

Was hältst du von Aussagen wie »mein Buch ist billiger als dein Kaffee«?

Schwierig. Leider wird der Markt von e-Books überschwemmt. Um auf ihre Bücher aufmerksam zu machen, bleibt Autoren oft keine Alternative, als über den niedrigen Preis.

Wo wir schon beim Kaffee sind. Was hast du zuletzt gegessen?

Einen grünen Salat mit gegrilltem Käse.

Wie würdest du deine Freizeit am liebsten verbringen und wie sieht es in der Realität aus?

Ich hätte gerne mehr Zeit fürs Schreiben, wobei meine Familie nicht zu kurz kommen darf.
In der Realität bin ich beruflich viel unterwegs. Dann bleiben sowohl das Schreiben, als auch die Familie ein wenig auf der Stecke.

Welche Orte möchtest du noch bereisen?

Neuseeland

Wenn dich jemand fragt, was er in Hamburg besuchen oder sich ansehen soll, was würdest du ihm antworten, und warum?

Ich liebe das Wasser, deshalb darf eine Barkassenfahrt durch die Speicherstadt mit ihren herrlichen Gerüchen und den alten Gebäuden, die ihre Geschichten erzählen, natürlich nicht fehlen.

Möchtest du deinen Lesern etwas mit auf den Weg geben? Gibt es etwas, das du noch loswerden möchtest?

Danke, dass es euch gibt! Ohne euch könnten wir Autoren nicht existieren.

Welche Frage soll ich der nächsten Person stellen?

Du wirst auf einer einsamen Insel ausgesetzt und darfst einen Gegenstand mitnehmen. Welcher wäre es?

 

Auf meiner Facebook-Seite läuft aktuell auch ein kleines Gewinnspiel, bei dem ihr 1 von 3 Goodie-Packages gewinnen könnt.

Bisher erschienen folgende Bücher (Klick auf das Cover führt direkt zu Amazon):