Nicole König

Nicole KönigHallo Nicole, danke, dass du mich hier besuchst. Würdest du dich kurz vorstellen? Wer bist du? Was machst du?

Hi Diana, mein Name ist Nicole König – nein kein Pseudonym – und ich stelle gerade mein neues Buch im Rahmen einer Blogtour vor. Ich lebe in der Nähe von Köln und arbeite in einem eher trockenen Finanzbereich. Als Ausgleich schreibe ich Bücher.

Du wohnst in Nordrhein-Westfalen. Wenn du aus dem Küchenfenster schaust, was siehst du?

Natur, eine kleine Straße und ein Nachbarhaus. Ruhe und Friedlichkeit, die mir Kraft geben.

Könntest du uns deinen Arbeitsplatz beschreiben?

Mein Arbeitsplatz in meinem Hauptjob ist sehr strukturiert und in Zonen eingeteilt. Ja, ich bin ein sehr pedantischer Mensch  . Ich brauche klare, kühle Farben und natürlich ein Foto von meinem Schatz, darf nicht fehlen.

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Früher habe ich Musik gemacht, aber die Auftrittsangst wurde zu groß. Irgendwas Kreatives steckt scheinbar in meinen Genen. Dann habe ich eines Tages angefangen. 1000 Geschichten sind in meinem Kopf, die nur darauf warten, raus gelassen zu werden.

Erzähl uns ein wenig über die Familie Alberti, um die sich deine aktuelle Reihe dreht.

Eigentlich habe ich den Ruf, der „Dramaqueen“ und das ist es auch, was mir liegt. In meinen Büchern eine Botschaft zu haben. Da ich jedoch im Urlaub selbst gerne anspruchslosere Liebesromane lese, wollte ich das auch mal versuchen. Der Gedanke der Albertis ist vor zwei Jahren im Urlaub in Spanien (hihi) entstanden. Wir saßen mittags im Strandrestaurant, als ein Manager mit grauem Anzug vorbeikam. Oft sind es nur Sequenzen, die ein Buch entstehen lassen.

Wann ist bei dir die Idee entstanden, deine Geschichte zu veröffentlichen?

Mir war klar, wenn ich schreibe, dann will ich auch veröffentlichen. Dann möchte ich ein Feedback. Mein erstes Buch hat Reaktionen und Emotionen ausgelöst, welche ich nie für möglich gehalten habe, und ich bin heute noch immer froh, es geschrieben zu haben.

Was für ein Gefühl war es, als du zum ersten Mal auf »Veröffentlichen« gedrückt hast?

Ich war fix und fertig. Bis man am Anfang durch alles durchblickt, hat es drei Tage gedauert. So aufgeregt war ich lange nicht mehr. Als dann das Buch mit meinem Namen auf der Amazon-Seite stand, war ich glücklich und das Taschenbuch dann in Händen zu halten, war unbeschreiblich. Da sind auch Tränen geflossen.

Wie viel Realität steckt in deinen Büchern? Verarbeitest du gute und schlechte Erlebnisse darin oder alles Fiktion?

Ich verarbeite immer! Nicht alles habe ich so erlebt, aber ich merke, wie ich Dinge aufarbeite, die mich über Jahre beschäftigt, und die ich tief im Herzen vergraben habe. Das gibt mir ein gutes Gefühl. In jedem der Protagonisten steckt ein Stückchen von mir und wer mich richtig gut kennt, weiß welche Eigenschaften ich, wem mitgegeben habe.

Hörst du Musik beim Schreiben? Wenn ja, welche?

Oh ja! Ich lege mir meist eine Playlist für einzelne Bücher an. Es gibt Lieder, die dort immer wieder auftauchen – auch durchaus Instrumentalsongs und Lieder, die ich neu hinzugenommen habe. Glasgow Love Theme, oder In the Arms of an Angel sind fast immer dabei.

Wie gehst du mit negativer Kritik, schlechten Rezensionen um?

Das kommt darauf an, wie diese formuliert ist. Wenn sie konstruktiv ist, nehme ich es gerne an und grübel eine Weile drüber nach. Geschmäcker sind verschieden und ich mag bestimmte Lebensmittel auch nicht . Wenn es aber darum geht, zu verletzten, dann prallt das bei mir ganz schnell ab. Mein erstes Buch hat von 50 Rezensionen 47 *****, das ist natürlich heftig und bestärkt mich.

Wie wichtig erachtest du soziale Netzwerke, wie gehst du damit um?

Kritisch! Sie sind nützlich, um dich publik zu machen, um mit Freunden in Kontakt zu stehen, die du nicht so oft siehst und nette Menschen kennen zu lernen im Rahmen meiner Autorentätigkeit, aber es geht mir oft zu schnell und diese Bussi-Bussi Mentalität fällt mir sehr schwer.

Messen und Conventions – als Dank für Lesertreue oder eher nur Stress? Was bringt es dir persönlich, Kontakt mit deinen Lesern zu haben?

Ha, da fragst du die richtige Person. Vorher bin ich genervt, erschöpft und habe keine Lust. Bin einfach kein Messetyp. Aber wenn dann die Messe ist und der Austausch mit den Lesern stattfindet, bin ich ganz Profi und es macht mir Spaß. Ich bin ja nicht dabei, wenn sie mein Buch lesen und dann so ein Treffen, das ist richtig cool. Aber es ist eben auch Arbeit und das darf man nicht vergessen.

Was hältst du von Aussagen wie »mein Buch ist billiger als dein Kaffee«?

Absolut richtig und es ärgert mich genau so! Mit meinem ersten Buch bin ich auf 2,99 EUR gegangen und es verkaufte sich kaum. Jetzt mache ich meist einen Einführungspreis und gehe dann auch hoch. So ein Buch zu schreiben, erfordert viel Herzblut und wir SPler sind genau so viel Wert wie ein Verlagsautor.

Warst du schon einmal in einen Zickenkrieg verwickelt? Wer hat gewonnen?

Puh, schwierige Frage. In der Schule ja passiert. Ich beobachte sehr viel und wenn ich mich erstmal darauf einlasse, gewinne ich auch! Oft denke ich mir, das ist es mir nicht Wert und eigentlich gibt es in solchen Auseinandersetzungen nur Verlierer, aber wenn ich in den Ring steige, dann bin ich vorbereitet …

Wie würdest du deine Freizeit am liebsten verbringen und wie sieht es in der Realität aus?

Schreiben, schlafen, Sauna, essen, Reisen …

Arbeiten, schlafen, arbeiten, schreiben, schlafen, arbeiten …

Welche Orte möchtest du noch bereisen?

Ich möchte noch viel von der Welt sehen, wobei ich auch Deutschland voll cool finde.

Möchtest du deinen Lesern etwas mit auf den Weg geben? Gibt es etwas, das du noch loswerden möchtest?

Danke!
Ihr tragt mich auf dieser Welle und gebt mir so viel zurück. Der Austausch ist großartig.

Welche Frage soll ich der nächsten Person stellen und warum?

Was hast du zuletzt gegessen? Warum? Weil mir gerade nichts anderes einfällt 🙂

 

Bisher erschienen folgende Bücher (kleine Auswahl, Klick auf Cover geht es zu Amazon)

41QqTRdqZmL._UY250_  51gC6-HGwoL._UY250_  514uCTHZjNL._SX318_BO1,204,203,200_  13707766_1801315130101711_2588703504509300585_n  51qz1+cihJL