Leseprobe

Es wird Zeit einen Blick in das aktuelle Buch von Emily zu werfen.

 

Klappentext

Kein Date, nur Freunde. Das erklärte Ziel zweier Menschen, die sich per Zufall begegnen und ihre Geheimnisse sorgfältig voreinander verbergen.

Lilly steht aus guten Gründen nicht gerne im Mittelpunkt und dass andere ihr Leben diktieren, hat sie lang genug zugelassen.
Chris steckt in der Klemme. Per Zufall lernt er die charmante Lilly kennen und bittet ausgerechnet sie, ihn auf eine Hochzeit zu begleiten.
Ihre ersten Begegnungen stehen unter keinem guten Stern und Lillys Reaktionen verwirren Chris immer mehr. Distanz zu wahren und Grenzen einzuhalten, wird bald zu einer Herausforderung auf beiden Seiten.
Schafft er es, ihr Misstrauen zu beseitigen, und ist sie bereit, sich an seiner Seite zu zeigen?

 

Leseprobe

Im Wagen kuschelte sich Lilly in den komfortablen, weichen Ledersitz. Chris gab ihre Adresse in sein Navigationsgerät ein und fuhr routiniert durch die Hamburger HafenCity. Auch zu dieser vorgerückten Stunde war der Hafen hell erleuchtet und die imposanten Kräne ragten hoch über den Containerschiffen in den Nachthimmel.
Doch für all das hatte Lilly keinen Blick mehr. Erschöpft legte sie den Kopf zurück. Natürlich war dieses Luxusauto mit einer Sitzheizung ausgestattet, sodass ihr die wohlige Wärme im Rücken und an den Beinen den Rest gab. Sie schloss genüsslich die Augen und war eingeschlafen, bevor sie die Innenstadt verlassen hatten.
Chris bemerkte schnell, dass Lilly ins Land der Träume gewechselt war, und nutzte jede Möglichkeit, seine Konzentration von der Straße auf das bezaubernde Wesen zu seiner Rechten zu lenken. Den Kopf dezent zur Seite gelegt, den Mund leicht geöffnet und die Gesichtszüge vollkommen entspannt, gab sie ein Bild ab, das in Chris wieder dieses seltsame Gefühl wachrief. Er musste sich zusammenreißen, um seine Finger am Lenkrad zu behalten und ihr nicht über das Gesicht zu streichen, ihre Haut zu berühren.
Am Zielort angekommen, schaltete er den Motor aus und nutzte die Chance, sie ein letztes Mal eingehend zu betrachten. Im Dunklen des Wagens zeigte sich durch das einfallende Licht der Straßenlaternen ihre wunderschöne Silhouette. Ihr Haar hatte sich teilweise aus dem Zopf gelöst, ihre Hand war vom Oberschenkel neben den Sitz gerutscht und ihr leises Ein- und Ausatmen verleitete Chris zu einer unüberlegten Handlung. Vorsichtig, um sie auf gar keinen Fall zu wecken, beugte er sich zu Lilly und strich ihr die losen Strähnen über die Schulter nach hinten. Der Vanilleduft in seiner Nase war jetzt so intensiv, dass auch er für einige Sekunden die Augen schloss. Doch sein Verstand rebellierte unaufhörlich gegen das Gefühl, das durch die verbotene Nähe ausgelöst wurde, und gewann. Seufzend lehnte er sich zurück auf seine Seite.
„Lilly, wir sind da“, flüsterte er und hoffte, sie möge nicht gleich aufwachen. Er hätte noch stundenlang dasitzen und sie beobachten können. Lilly schreckte hoch und ihre Gesichtsfarbe wechselte zu einem tiefen Rot. Chris lächelte. Sie war höllisch süß.
„Bin ich etwa eingeschlafen?“, quietschte sie entsetzt und Verlegenheit blitzte in ihren verschlafenen Augen auf. „Oh Gott. Es tut mir leid. Vielen Dank fürs Bringen.“ Blitzschnell schnallte sie sich ab und musste verwundert feststellen, dass Chris noch schneller aus dem Auto gestiegen war, um ihr die Tür aufzuhalten.
„Schlafen Sie gut und wir werden die Angelegenheit morgen noch einmal besprechen, also halten Sie sich bereit. Man wird Ihnen im Laufe des Vormittags einen Termin geben. Gute Nacht, Lilly.“
„Gute Nacht, Herr Meyendahl“, brachte sie gerade noch heraus. In ihrem Kopf fuhren die Gedanken Karussell.
Chris konnte es nicht lassen und rieb mit beiden Händen über ihre Schultern, bevor sie sich umdrehte und ins Haus ging. Erst als sich die Tür geschlossen hatte und das Licht des Treppenhauses erloschen war, setzte er sich in den Wagen und fuhr zu seiner Villa am Elbufer, wo ihn nichts als bedrückende Stille erwartete.

 

Leserstimmen

Stimme 1: „Dies ist eine sehr bewegende und rührende Liebesgeschichte, die zeigt, dass die Liebe viele Hindernisse überwinden kann.“

Stimme 2: „Eine romantische Geschichte, mit einem flüssigen Schreibstil.“

Stimme 3: „Zuckersüße Lovestory mit ganzzzzzz viel Herz“

 

Auch lege ich euch für einen weiteren Eindruck meine Rezension ans Herz. Ansonsten geht es hier direkt zum Shop.

Bisher erschienen auch