„Worst Case – Taylor & Madison“

Willkommen zum 3. Tag der Blogtour zu „Worst Case – Taylor & Madison“ von Nicole König. Nachdem euch an Tag 1 Liza von Liza’s Bücherwelt das Buch vorgestellt hat und Astrid von Astrid’s Favourite Books gestern auf die Protagonisten des Buchs einging, möchte ich euch heute die Hauptstadt des US-Bundesstaats Georgia  näherbringen.

 

14429187_1209713999087041_1983327373_n

 

 

Geografie und Klima

Atlanta liegt im Süden der USA. Diese wunderschöne und abwechslungsreiche Stadt ist gleichzeitig auch die Hauptstadt des US-Bundesstaates Georgia und liegt zum größten Teil im Fulton County. Mit rund 450.000 Einwohnern ist sie zudem die größte Stadt im Bundesstaat.
Das Klima ist ähnlich wie in Nordafrika vergleichbar. In den Sommermonaten ist es heiß und trocken. Die Winter sind eher mild und vergleichbar mit denen in Südfrankreich. Wie in vielen südlichen Bundesstaaten ist auch Georgia nicht vor Tornados sicher. Regelmäßig bilden sich rund um Atlanta Wirbelstürme.

Geschichtliches

Ursprünglich war das Gebiet, auf dem sich Atlanta befindet, den Indianerstämmen Cherokee und Muskogee besiedelt. Erst im 19. Jahrhundert siedelten sich dort die ersten Weißen an. Bevor die Stadt ihren heutigen Namen erhielt wurde sie von den Indianern als Standing Peachtree getauft. Von den Siedlern wurde sie zunächst Terminus, da hier die Endstation der Eisenbahn war, dann nach der Tochter des Gouverneurs Martha zu Marthasville, bevor sie 1845 den endgültigen Namen Atlanta erhielt.
Im Sezessionskrieg 1861 wurde die Stadt mehrere Monate von den gegnerischen Unionstruppen belagert. In den Geschichtsbüchern findet man zu diesem Thema, dass die Stadt im November 1864 ihren Höhepunkt der Belagerung fand und von den Unionstruppen niedergebrannt wurde. Der eine oder andere kennt womöglich den Klassiker »Vom Winde verweht«. In diesem Buch wurde die Geschichte literarisch aufgearbeitet und filmisch umgesetzt.
Vielen wird Atlanta als Austragungsort der 26. Olympischen Sommerspiele im Jahr 1996 bekannt sein. Der damalige Fackelträger, der die olympische Flamme entzünden durfte, war der mittlerweile verstorbene Muhammad Ali, einer der größten Boxer in der Geschichte.

Persönlichkeiten der Stadt

Als einer der bekanntesten Einwohner Atlantas ist Martin Luther King zu nennen. Er hatte sich in den frühen 60er für die Rechte der Schwarzen eingesetzt. Für sein soziales Engagement bekam er 1964 sogar den Friedensnobelpreis.
Auch die uns allen bekannte Schauspielerin Julia Roberts ist ein Kind dieser Stadt. Ihren Durchbruch hatte sie Anfang der 90er in »Pretty Women«.
In Atlanta geboren wurde der Rapper und Produzent Kanye West, der Ehemann von Kim Kardashian. Einigen ist sicher auch der Name Kelly Rowland von Destiny’s Child bekannt. Sie erblickte ebenfalls in Atlanta das Licht der Welt.

Orte, die im Bezug zum Buch stehen

Das Buch beginnt mit dem Begräbnis auf dem Marietta Memorial Cementry. Auf diesem Friedhof gibt es mehr als 18.000 Gräbern. Ausschließlich Mitglieder der US-Streitkräfte werden hier beigesetzt. Die einzelnen Gräber verteilen sich auf einem Gebiet von mehr als 9 Hektar. Für die Zivilbevölkerung ist eine Bestattung nur in Ausnahmefällen möglich, beispielsweise der Ehemann ist dort begraben, dann ist es möglich, den Partner mit in dessen Grab zu legen.

 

Ein weiterer Ort im Buch ist das Gericht, in dem Madison zu den Prozessen anwesend ist. Dieses Gebäude vereint zwei verschiedene Baustile. Der Eingangsbereich ist wie eine Kuppel gehalten, während der Rest des Gebäudes nach dem Motto »quadratisch-praktisch-gut« erbaut ist. Das Municipal Court of Atlanta ist mit den deutschen Amtsgerichten gleichzusetzen.

 

Als nächsten Ort möchte ich auf die Boxhalle eingehen. Neben den bekannten Sportarten wie Football, Basketball, Baseball oder auch Rugby gibt es eine Vielzahl von Boxvereinen. Selbst in den ärmeren Bezirken gibt es ehemalige Industriehallen, die zu Sportstätten umfunktioniert wurden. Meist werden diese Ort ehrenamtlich geführt. Im Buch ist das der brummige Bootsy. Für Jugendliche ist es die Möglichkeit Regeln aufgezeigt zu bekommen und auch eine Art Erziehung, die sie häufig von den Eltern nicht erhalten. Auch Erwachsene trainieren häufig an diesen Orten und erfüllen damit auch eine Vorbildfunktion für die vielen Jugendlichen.

 

Als letzten Schauplatz möchte ich euch den Ort nahe bringen, der mich zum Lachen gebracht hat. Denn genau dort wurde Taylor der Marsch geblasen. Da es in Atlanta mehr als 15 Kliniken gibt, ist es für mich nicht ganz klar, welche Nicole hier zum Vorbild hatte. Als eines der schönsten Krankenhäuser empfinde ich das Atlanta Medical Center. Diese Klinik ist mit rund 400 Betten ausgestattet. Mir gefällt bei dieser Einrichtung die liebevolle Anlage der Besucherplätze. Mitten in eingefassten Beeten befinden sich Sitzmöglichkeiten und Tische.

 

Ich hoffe, ich konnte euch die Olympiastadt der Sommerspiele von 1996 etwas näher bringen. Sollte jemand eine Rundreise durch die Südstaaten unternehmen, so sollte Atlanta auf der Reiseroute nicht fehlen. Während meiner Recherche für diesen Beitrag ist mir die Stadt immer mehr ans Herz gewachsen und kann verstehen, warum Nicole sie als Schauplatz wählte.

Morgen geht die Reise auf Jeanettes Blog Eine Buchwelt weiter. Sie wird euch das Thema Seals näher bringen.

Vergesst unser Gewinnspiel zur Blogtour nicht, es lohnt sich.

gewinnspiel

 

Was ist zu tun?
Poste ein Bild deines E-Book Readers mit dem Cover unter dem Hashtag #WORSTCASE. Bitte kommentiere auch hier und liked Nicoles Autorenseite.

Worüber sich Nicole freuen würde?
Teilt und ladet Freunde ein, die sich ebenfalls über einen Gewinn freuen würden.

Das Gewinnspiel endet am 08.10.2016 um 19 Uhr. Es steht in keiner Verbindung zu FB. Der Versand erfolgt nur nach Deutschland.